Münchner Sportfestival 2014

Ein voller Erfolg war das 5. M-net Münchner Sportfestival am Sonntag, 6. Juli. Rund 35.000 Besucherinnen und Besucher kamen auf den Königsplatz, um bei herrlichem Sommerwetter einen Tag lang die vielen Facetten des Sportangebotes in der Landeshauptstadt kennen zu lernen. Sportliche Highlights mit hochkarätigen Teilnehmerfeldern waren einmal mehr der Globetrotter Slackline Worldcup und der M-net Speedcup im Klettern, sowie der erstmals auf dem M-net Münchner Sportfestival ausgetragene Ex & Hop BMX Contest. Mehr als 70 Münchner Vereine und Sportanbieter hatten ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersklassen zusammengestellt und mit vielen attraktiven Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen die Münchnerinnen und Münchner begeistert. Gerade die Mischung aus neuen und traditionellen Sportarten kam beim Publikum gut an. Einer der Glanzpunkte war der M-net Flying Fox, bei dem Festivalgäste ohne Höhenangst mit Highspeed über das Festivalgelände sausen und das Treiben auf dem Königsplatz aus der Vogelperspektive genießen konnten. Als kleine Überraschung gab es für die Teilnehmer ein Erinnerungsfoto des Titelsponsors M-net obendrauf.

Sichtlich begeistert waren die Teilnehmer des M-net Speedcups. “Die Athleten genossen den Rahmen, der so viel schöner ist, als jede Kletterhalle” resümierte Matthias Keller, Leiter Spitzenbergsport im Deutschen Alpenverein, die im Rahmen des Sportfestivals ausgetragenen Wettbewerbe. Nicht nur, dass beim “European Promo Event” die Weltspitze Speedklettern in Perfektion zeigte. “Sensationelle 90 Teilnehmer im Nachwuchsbereich zeigten uns, dass wir aufs richtige Pferd gesetzt haben.”

Den Atem hielt das Publikum auch bei den spektakulären Moves der Slackliner an. Einmal mehr war der Globetrotter Slackline Worldcup einer der großen Publikumsmagnete auf dem Königsplatz. Die gesamte Weltspitze dieser jungen Szene war vertreten und pushte sich gegenseitig zu Höchstleistungen, bis schließlich der 16-jährige Brasilianer Felix Carreira nach einem mitreißenden Final-Battle mit Jaan Roose aus Estland zum München-Sieger gekürt war. Dritter wurde Alex Mason (USA). Leistungen, die all jene noch höher honorierten, die im angrenzenden öffentlichen Slackline-Areal ausprobiert hatten, wie schwierig es ist, auf dem elastischen Gurtband Balance zu halten.

Ein voller Erfolg war auch der erstmals auf dem M-net Münchner Sportfestival ausgetragene Ex & Hop BMX Contest. Lucas Kneubuehler aus Weil am Rhein gewann vor dem Spanier Sergio Layos und Stephan Götz aus Regensburg. Der Best Trick Skate ging an Wolfgang Kreuzer aus München.

Mehr Infos unter muenchner-sportfestival.de