B2RUN Berlin 2014

Die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft 2014 fand am 03. September mit dem B2RUN-Finale in Berlin ihren Höhepunkt. Insgesamt 13.000 Läufer aus 680 Unternehmen tauschten ihre Arbeitskleidung gegen ihr Laufoutfit. Tausende Zuschauer, die sich entlang der knapp sechs Kilometer langen Strecke eingefunden hatten, sorgten für die passende Atmosphäre und trieben die B2RUNner zu Höchstleistungen.Die perfekte Kulisse zu dem finalen Zieleinlauf bot das Berliner Olympiastadion. Auf der anschließenden After-Run-Party feierten die Teilnehmer gemeinsam ihre Erfolge und sorgten für einen gebührenden Abschluss der deutschen Firmenlaufmeisterschaft 2014.

Anspannung und Vorfreude lagen greifbar in der Luft, als sich die B2RUNner für den großen Finallauf in Position brachten. Pünktlich um 19.30 Uhr gab Frank Henkel, Senator für Inneres und Sport der Stadt Berlin, den Startschuss und 13.000 Teilnehmer von 680 Firmen machten sich bei spätsommerlichem Wetter auf die knapp sechs Kilometer lange Strecke durch den Berliner Olympiapark.

Kein Weg war zu weit: Rund 250 Läufer aus ganz Deutschland konnten sich für das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft qualifizieren und gingen gemeinsam mit den Berliner Teilnehmern an den Start. Als schnellste Läuferin konnte sich dieses Jahr Isabelle Maria Heers von der BMW AG aus München über den Platz ganz oben auf dem Treppchen freuen. Sie lief die 5,7 Kilometer in 19 Minuten und 22 Sekunden. Die männliche Konkurrenz dominierte Andreas Kuhlen von Runners Point World of Running (17:20 min) aus Dortmund. Beide freuen sich ab sofort über den Titel als Deutsche Firmenlaufmeister 2014. Auch die erlaufenen Teamleistungen waren beachtlich: Hier konnten sich das Damen Team der adidas AG aus Nürnberg und die Herren von Dets Laufshop aus Hannover als Sieger feiern lassen.

Mehr Infos unter b2run.de